Bezahl-Verlag

Das Gästebuch: grüßen und gegrüßt werden. Wenn du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik auf dem Herzen hast, bist du hier goldrichtig.
knistern
Kerberos
Beiträge: 6
Registriert: 02.05.2013, 21:09

Bezahl-Verlag

Beitragvon knistern » 10.05.2013, 21:48

Hallo und Grüß Gott,
wenn von Euch jemand Erfahrungen mit, oder Informationen über den Bezahlverlag "Wagner-Verlag" -Hauke Wagner hat, so wäre ich für entsprechende Informationen dankbar.
Euer
Knistern ?-( ?-( ?-( ?-(

hginsomnia
Klio
Beiträge: 590
Registriert: 03.09.2009, 05:04

Re: Bezahl-Verlag

Beitragvon hginsomnia » 12.05.2013, 12:45

was genau möchtest du denn wissen?

ich kann dir jetzt schonmal sagen, was ich von dem verlag halte (ohne direkte erfahrungen mit ihm gemacht zu haben): nichts :-D

malikadil
Kerberos
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2014, 09:08

Re: Bezahl-Verlag

Beitragvon malikadil » 10.09.2014, 09:14

Ich bin desweiteren glücklich verlobt mit einer tollen Frau, welche mein Hobby unterstützt, auch wenn ich manchmal nerve, da ich ihr jeden Text gerne vorlesen würde, auch Prosa mit mehr als 50.000 Zeichen ^^.
Sign up with brain dumps for getting

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3075
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

Re: Bezahl-Verlag

Beitragvon riemsche » 11.09.2014, 20:43

malikadil hat geschrieben:Ich bin desweiteren glücklich verlobt mit einer tollen Frau, welche mein Hobby unterstützt, auch wenn ich manchmal nerve, da ich ihr jeden Text gerne vorlesen würde, auch Prosa mit mehr als 50.000 Zeichen ^^.

tönt nach nem crisenherd, den ich seit mai wörtlich vermisse :-)) viewtopic.php?f=1&t=6833
bei besagtem "verlag" unter vertrag ?

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3075
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

Re: Bezahl-Verlag

Beitragvon riemsche » 12.09.2014, 17:11

http://www.spiegel.de/kultur/literatur/ ... 45279.html
eine trocken deutliche abrechnung mit verlagsunwesen einer sorte, die man sich zum leidigen thema veröffentlichung um jeden preis mal selbst_kritisch zu gemüte führen sollte

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3075
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

Re: Bezahl-Verlag

Beitragvon riemsche » 13.09.2014, 17:12

riemsche hat geschrieben:
malikadil hat geschrieben:Ich bin desweiteren glücklich verlobt mit einer tollen Frau, welche mein Hobby unterstützt, auch wenn ich manchmal nerve, da ich ihr jeden Text gerne vorlesen würde, auch Prosa mit mehr als 50.000 Zeichen ^^.

tönt nach nem crisenherd, den ich seit mai wörtlich vermisse :-)) viewtopic.php?f=1&t=6833
bei besagtem "verlag" unter vertrag ?


viewtopic.php?f=6&t=6883
und mittlerweile simma soweit, dass derselb multiple kuckuck sein dummbatz-ei netten leuten demonstrativ unter gedichte ins nest jubelt
trolligen beweis liefert, dass da wer so halbwegs englisch kann, was in dem bescheuerten business in punkto streuung zum vorteil gereicht
nun denn ein reichlich jämmerlich gebaren. zeichen dass bei wem die nerven blank liegen. unfreiwillig eingeständnis kompletter niederlage :-p


Zurück zu „Prolog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste