Hunde verboten

Warum schreiben wir? Wie werde ich reich und berühmt durch meine Bücher? Was macht die besondere Schönheit des Adjektivs aus?
Silentium
Mnemosyne
Beiträge: 2771
Registriert: 24.05.2003, 17:50

Re: Hunde verboten

Beitragvon Silentium » 29.06.2005, 21:18

[ich kann dich auch gerne umrbingen, muffin, überhaupt kein problem :-D ]
I would go to the Dark Side in a heartbeat if I thought they had better dialog over there.
- Ursula Vernon

Muffin
Sphinx
Beiträge: 114
Registriert: 12.09.2002, 14:48
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Hunde verboten

Beitragvon Muffin » 30.06.2005, 15:21

(Tja, warum eigentlich nicht? *grins*)
Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)

Hamburger
Phantasos
Beiträge: 1760
Registriert: 28.04.2002, 23:48
Wohnort: Hamburg

Re: Hunde verboten

Beitragvon Hamburger » 02.07.2005, 11:09

Polizist Wegener - nachdenklich - zu Schröder:"Ja, mein Herr. Sie haben recht und auch nicht."
( und flüsternd gebeugt zu Schröder fortfahrend ): "Wer sagt mir dass die Beiden vertrauenswürdig sind? Nichts für ungut, aber Misstrauen liegt im Trend. Gerade Sie, Sie wollen ja dass man ihnen misstraut!
Und ich muss meine staatspolitische Verantwortung wahrnehmen. Will sagen: Wenn ich das Taxi mit meinem Fahrzeug begleiten und mich von der ordnungsgemäßen Verbrennung überzeugen darf, dann abgemacht."

(wieder lauter in die übrige Runde in der Annahme Nicht-Literaten vor sich zu haben: Wie sagt der Dichter? (ungelenke Gesten) Ihr könnt alle gehen, wenn alles geregelt ist. Nicht wahr?"
"If it's a hit? - Yeah, that's me! If it's a miss? - Yeah, that's me!" (Robert Palmer)

[) i r k
O livro Admin
Beiträge: 2915
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hunde verboten

Beitragvon [) i r k » 02.08.2005, 02:09

(Herrje, herrje ... das ist auch ganz eingeschlafen. Und ich bin Schuld, wie immer :-( )

Herr Schröder grinst, reicht Wegener die Hand und sagt: Abgemacht!

Die beiden Männer schütteln sich die Hand, als hätten sie gerade einen Milliarden-Wirtschaftvertrag abgeschlossen.

Der schwarze Sack ist verpackt. Schröder holt einen schwitzigen Batzen Geld aus seinem Sacko und drückt seiner Tochter ein paar Scheine (zu viel) in die Hand und einen Kuss auf die Wange, den sie allerdings erfolgreich abwehren kann. Dann steigt sie in das Taxi und fährt davon. Wegener hintendrein.

Alle ab.


* * *

Fortsetzung und neue Szene im Thread "Hunde verboten (Teil 2)"
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)


Zurück zu „Kunst und Handwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast