maunzer grübler rippenstessa

Freies Forum für freie Geister, unkonventionelle Menschen, Querdenker, Genies, Besserwisser und Letztes-Wort-Fetischisten.
riemsche
Dionysos
Beiträge: 3252
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

zwischenzeitliche erkenntnisse

Beitragvon riemsche » 09.09.2020, 10:54

_____

chronische überheblichkeit
ist gegen viren resistent

als langzeitsymptom steigert covid19
die unbändige lust aufs autofahren
frei nach dem motto: tschüs pandemie
hallo klimanotstand

gewisse tiere
sorgen bei videokonferenzen
bevorzugt zuhause für jede menge lärm

es gibt viele virologen
infektiologen und epidemiologen
die wenigsten von ihnen
finden in verordnung namentlich erwähnung

auch hinter masken
schimpft es sich hierzulande souverän

hast als empfänger die wahl
zwischen verkorkst zuspätnachrichten
und neuigkeiten in sachen erreger
gibst mittlerweile letzteren den vorzug

nimmer witzig_ ach was drauf geschissen
entsprechend vorrat an papier
dürft bis zur schutzimpfung langen

sehr viele im land leisteten
übermenschliches – der eine oder andere
dienstnehmer indes steigerte sich dank
kurzarbeit erstmalig auf 50% seiner leistung

mutter natur ist und
bleibt der verlässlichste therapeut
_____
Dateianhänge
zwischenzeitliche erkenntnisse.JPG
zwischenzeitliche erkenntnisse.JPG (251.05 KiB) 616 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3252
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

warm abgebrochen

Beitragvon riemsche » 09.09.2020, 15:33

_____

während man sich innert europäisch gemeinschaft
weil s problem partout nicht flugs dem vergessen
anheim fallen wollt_ seit einer gefühlt ewigkeit
s egoman hirn zermartert ob s noch der aufnahme
einiger im grunde eher unerwünscht kinder bedarf
um s öffentlich gewissen mittels einzelschicksal
auf d möglichst filmreif variante zu besänftigen
stehen seit letzter nacht an die dreizehntausend
traumatisiert vor gründlich abgefackelt bleibe
machen sich bezüglich hiesig unart mit den aller
schwächsten umzugehen auf d bildhafte gedanken

find s nimmer merkwürden dass mir die düster
namensgebung die man lagerleben angedeihen ließ
seit beginn nicht gefällt verbindet doch jeder
dem der herr der ringe was sagt in übersetzung
damit den dunklen abgrund nur dass die zwerge
diesmal arm sind und orks von welt anzüge tragen
angesichts zu erwartender brüsseler spitzen in
form von medienwirksam anteilnahme und sonstig
tut.uns.furchtbar.leid. gedöns auf allen kanälen
ist mir _s zweite frühstück intus und mächtig
wütend_ siehe bildschirm jetzt schon kotzübel
_____
Dateianhänge
bye bye moria.jpg
bye bye moria.jpg (232.32 KiB) 613 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3252
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

bangemachen gilt nicht

Beitragvon riemsche » 23.09.2020, 13:51

_____

in umkehrung anerzogener bescheidenheit
hat sich s national auf d schulter klopfen
mittlerweile erledigt_ die gnädig zwei plus
im semesterzeugnis mutierte zu nem schwach
genügend von wegen bedrohung erfolgreich
abgewendet schlimmer unheil ferngehalten
offiziell in sich komplementäre regierung
und diszipliniert vergesslich bevölkerung
wussten dies während sommerferien umgehend
zu verhindern_ bestehend abwehr bröckelt
zugewinn an erkenntnis macht den erreger
alles andere wie beherrschbar in opposition
angesichts akuter bedrängnis das gemeinwohl
einigkeit und resilienz vorerst über partei
politisch kalkül zu stellen hält nicht vor

die wucht ökonomischer verheerungen welche
manch verordnet stillstand in wirtschaft
auslöst wurde unterschätzt rechnete man
doch allerorts mit enormem nachholbedarf
an will.haben ließ dabei psychologisch sog
wirkung außer acht war offensichtlich
echt der meinung vorübergehend lockerung
der maßnahmen sei als wohlfühl faktor eins
zu eins auf sich bewusst werdend konsument
übertragbar dieser zögert wartet künftig ab
ist sich ob geld allein innere hemmung löst
nimmer sicher kauflust setzt ein gewisses
grundvertrauen in d weitere zukunft voraus
zuversicht muss erst von neuem wachsen
kaufen lässt sie sich offenkundig nicht

ein hurtig nahtlos zurück in d gewohnt
komfortzone kann und wird s nicht geben
das ist beileib kein verhängnis sondern
öffnet räume für s neue und veränderung
dies gilt für die lebensweise einzelner
ebenso wie für d wirt_und gesellschaft
krisen zeigen auf was nicht lupenrein ist
machen schwächen und schieflagen sichtbar
enthüllen zusammenhänge_ schlachthöfe
werden zu chiffren bedrohungen mangels
elementarem schutzgut plötzlich fassbar
man wird globalisierung zwar nimmer rück
buchstabieren sich aber hoffentlich
aus abhängigkeiten befreien angenehm
empfunden nähe neu bedeutung schenken

scheitern und neubeginn sind nicht s
problem_ alles rüber retten wollen schon
die neue normalität darf ruhig so heißen
denn vieles an der alten war überreizt
aus den fugen taugte nimmer als maßstab
norm oder richtschnur von wert hingegen
waren die erfahrungen des innehaltens
der gegenseitig achtsam rücksichtnahme
gereinigt natur des puristischen himmels
und der wiederentdeckten kraft des wir
der mensch ist in der not
stets der bessere seiner selbst
war neulich zu lesen bleibt zu hoffen
dass dies mindestens ebenso für auftrieb
sorgt wie d ungestüm milliarden auf pump
_____
Dateianhänge
bangemachen gilt nicht.JPG
bangemachen gilt nicht.JPG (142.53 KiB) 84 mal betrachtet


Zurück zu „Epilog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste