Wo die Bibel sich irrt!

Die O livro Galerie. Bilder, Zeichnungen, Aquarelle, Fotos, Collagen, Comics, Bitmaps. "Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele." (Picasso)
Pentzw
Klio
Beiträge: 536
Registriert: 11.04.2011, 19:59

Wo die Bibel sich irrt!

Beitragvon Pentzw » 30.10.2013, 12:36

Bild

Ich bin in der Natur mit meiner Freundin unterwegs, die Hüte und Mützen herstellt. Dabei will sie ihre kunstgewerblichen Produkte auf solchen Puppenköpfen wie auf meinem Bild fotographieren.
Mir kommt dabei eine Idee. Einen Kopf auf einen Holz-Hack-Zylinder legen, daneben eine Hacke und dies vor dem Hintergrund eines christlichen Symbols. Ich habe diese Dinge in meinem Garten: ein Kindergrabstein mit einem Kreuz darauf, einen Holzhackzylinder und ein Beil. Als ich es ablichte, wohlgemerkt mit Unterstützung meiner Freundin, die das nicht weiter schlimm sieht, sehe ich, dass im Hintergrund ja noch ein Apfelbaum mit ein paar herabhängenden, vereinzelnden Äpfeln steht. Oja, kommt mir die Idee. Da ist doch die Allegorie mit Eva und Adam und dem verführerischen Apfel. Das schieße ich, wie man es hier sieht. Das christliche Symbol lasse ich weg, weil die Geschichte mit diesen drei Faktoren ja im Alten Testament beschrieben steht, also nicht etwas genuin christliches, sondern auch jüdisches und vielleicht auch moslemisches ist.
So ist dieses Bild entstanden, ein Produkt aus vielen Zufällen, unüberlegt, ungeplant, aber es macht Sinn.
Es ist die Neudeutung der Bibel-Geschichte, in der die Frau den Mann verführt haben soll. Aber vielleicht hat der Mann sich gar nicht verführen lassen, weil zu viel auf dem Spiel steht, immerhin das "Paradies". Vielleicht ist die Frau ja nicht die Böse. Ja, der Mann ist der Böse. Der Mann mit seiner Aggressivität, mit seinem biologischen Hang zum Jähzorn, die wohl unbestritten ist, das ist der Buhmann!!!
Natürlich kann man auch dagegen halten: Die Frau, mit ihrer zwar nicht Aggressivität, aber umsomehr Schläue hat doch den Mann verführt. Aber das kann hier nicht sein. Denn der Apfel hängt noch. Oder aber er ist einer von vielen...

Meine Interpretation, scheint mir, kommt vielleicht näher an die Realität heran! Wenn jedoch, dann wäre der Mann schlauer als die Frau, weil er ihre Verführungsabsicht vorher durchschaut hat.

Das ist die Vision, eine Verstellung, eine Neuinterpretation.

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3107
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

Re: Wo die Bibel sich irrt!

Beitragvon riemsche » 31.10.2013, 00:25

Pentzw hat geschrieben:ich will mal erklären, was ich damit meine.

ab da hab ich nicht mehr weitergelesen. lass das bild wirken. du legst beim zuschnitt wert auf diagonalen verlauf. hab auch ne schwäche für geometrie (:->)) den text hätt ich umgedreht. oben tut mir leid. unten Eva, die mir zu sehr püppi dünkt. könnt am haarschnitt liegen. und gabs im paradies nen friseur und wenn, wie hieß der gute mann? dann dacht ich mir, blätter beil blumen blut hat was von stilleben, könnt also gut und gern abiz farbe vertragen. habs runtergeladen, mit kontrastoptimierung und sättigung gespielt. da kriegt sogar der apfel rote tupfen dabei ab. apropos rot - da ist kein blut am beil. selbstmord? ;-) sodala. bild löschen. jetzt les ich deine erklärung.


Zurück zu „Artwork“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast