Der Vogelsamt (mit Erklärung)

Du schreibst Gedichte? Laß sie nicht in einer Schublade verschimmeln! Menschenbeifall wirst Du hier finden, aber auch Kritik und Rat.
DerBaum
Klio
Beiträge: 526
Registriert: 13.03.2007, 19:46

Der Vogelsamt (mit Erklärung)

Beitragvon DerBaum » 30.09.2018, 21:07

ich habe dieses gedicht lange vor dem ersten weltenkrieg geschrieben, damals glaubte ich noch an ideale, an das gute, an das böse, ich wusste auch was eine Bohnensuppe ist, heute weiß ich alles nicht mehr, liegt am Alter. Nun das Gedicht


du drehst um
warum
ich habe noch nichts gesagt
bleib doch
du bist wunderschön
komm, lass uns ein hotelzimmer nehmen
es gibt viele
viele
viele erinnerungen daran
an verschrobene hotelgäste
an sekt an der bar
an der bar
an der bar
du warst glücklich
ich sah dich auf den schienen liegen
du hast gelächelt und der reisende
der sich noch ein würstchen kauft
um auf den appetit zu kommen
er lag gestern neben dir
drei stunden früher und ihr hättet die wurst zuende essen können

[) i r k
O livro Admin
Beiträge: 2915
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der Vogelsamt (mit Erklärung)

Beitragvon [) i r k » 03.11.2018, 20:01

Das Verhältnis von Erklärung und Gedicht ist ganz falsch!!!

Es muss immer 4:1 sein.

:zippo:
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)


Zurück zu „Gedichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Feedfetcher und 21 Gäste