lyrChai

Du hast oder kennst eine geniale Webseite passend zum Thema? Gib uns eine kurze Beschreibung, was uns erwartet, und den Link.
riemsche
Dionysos
Beiträge: 3462
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs milderWesten

Re: lyrChai

Beitragvon riemsche » 22.01.2021, 21:59

sind aller guten dinge immer noch drei ? wenn ja und da sich in dem forum momentan sowas
wie n anonymer stammtisch etabliert bleibt genug zeit n posting chronologisch aufzudröseln_
wollte mich wegen der coming in age lovestory moonrise kingdom bezüglich darin enthaltener
pflichtlektüre schlau machen stellte in folge fest dass es sich _ätschebätsch_ um sechs fiktive
aaaaaaaaber zum glück um einen quereinstieg in eine plattform handelt die ich bis dato nicht
auf dem schirm hatte und bin nunmehr _ohne o-livro zu vernachlässigen! fast tagtäglich dran
s ThoughtCo_credo Let your curiosity lead the way. ThoughtCo, Lifelong Learning abzuklopfen
pimp mein solala.English und find s schad dass wir die art community nicht gebacken kriegen

https://www.thoughtco.com/suzy-bishops- ... om-3970646
Shelly and the Secret Universe
The Francine Odysseys
The Girl from Jupiter
Disappearance of the 6th Grade
The Light of Seven Matchsticks
The Return of Auntie Lorraine.

_____
how a caterpillar becomes a butterfly.jpg
how a caterpillar becomes a butterfly.jpg (241.54 KiB) 2603 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3462
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs milderWesten

Re: lyrChai

Beitragvon riemsche » 04.02.2021, 23:11

Fakten sind die Grundlage informierter Entscheidungen in einer Demokratie. Gezielte Desinformation wird genutzt
um eine Gesellschaft zu spalten, Hass zu schüren, dümmer_ Angst und damit wo möglich s Geschäft zu machen.
Einseitige oder falsche Informationen kreieren s verzerrt Weltbild. Daher sollt einem Suchbegriff auf d Maschinelle
immer s Zauberwort Faktencheck angehängt werden. Damit nicht zufrieden, gibt s informelle Alternativangebote
wo man diverse Quellen fasst und sich s Spektrum an daraus gewonnen Erkenntnis nicht nur auf d Obergescheite
aus flinken Fingern saugt. Wenn s mit m Fazit dann immer noch nicht klappt, studiere ich noch n Zusatzsemester_

https://correctiv.org/faktencheck/
_____
Dateianhänge
die wurzel aus....jpg
die wurzel aus....jpg (76.19 KiB) 2419 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3462
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs milderWesten

was steckt dahinter

Beitragvon riemsche » 12.03.2021, 00:06

Jede Sphäre hat ihre eigenen Naturgesetze. Im Netz lautet eines dieser Axiome_ Bedienerfreundlichkeit versus private Daten. Wenn du nicht dafür bezahlst, bist du das Produkt. All das wird mehrheitlich mit gewissem Schulterzucken hingenommen. Eine unabänderliche Tatsache, so üblich und nicht verhandelbar wie s Wetter, der Lauf der Sonne oder wechselnd Jahreszeiten.

Vor kurzem wurde ein kleines Programm publik, das Potenzial hat, diesen Stoizismus aufzubrechen. Big-Tech-Detective blockiert alle Websites, die Daten an Amazon, Facebook, Google und Microsoft übertragen oder von deren Servern laden. Dabei ist es egal, ob die Seite zur Gänze auf den Rechenfarmen besagter Web Services existiert, mal wieder ein Tracking-Script den Nutzer ausschnüffeln möchte oder bloß ne harmlose Schriftart geladen wird. Es gehe nicht primär um Datenschutz und eine bessere Privatsphäre _so die Initiatoren_ sondern um die Sichtbarmachung von Machtstrukturen.

Zunächst ist es gar nicht so einfach, die Software zu installieren. Statt sie in einem App-Store anzuklicken, muss man sie in den Browser sideloaden. Das erfordert zwar nur ein paar zusätzliche Schritte, ist aber bereits ne Hausaufgabe, an der mit Sicherheit ein großer Prozentsatz der User scheitert. Eigens auferlegt Unmündigkeit wird sofort offenbar. Von wegen Balance zwischen Kontrolle der eigenen Nutzung und in Anspruch genommen Komfort_ die ist worldwide längst in eine bedenklich gefährliche Schieflage geraten.

Lässt man die Software nur fünf Minuten an s programmiert Eingemachte, sitzt man ungläubig staunend vor m Bildschirm. Nach einer höflich Viertelstund wird aus Verwunderung n massiv Anfraß. Denn auch bekannte alternative Suchmaschinen und Mail-Provider wie Duckduckgo, Ecosia oder Fastmail bleiben unerreichbar. Die neuesten Nachrichten? Eher nicht. Wetter? Leider nein. Streamingportale, soziale Netzwerke, Online-Shopping, Lexika, Navigation? Denkste_ so gut wie alle Standardanwendungen im Netz bleiben verwehrt und vor beinah jede der lokal populärsten Seiten pappt dir d Software ein anklagend rotes Banner. Nur vereinzelt findet man s Eiland im Meer der Monopolisten. Die Beschäftigung mit BTD hinterlässt mit ziemlicher Sicherheit einen faden Nachgeschmack bei jenen, die immer noch glauben, beim Internet handele es sich um ein egalitäres Medium.

Initiator der Software ist eine NGO namens Economic Security Project, welche _hey wer hätte das gedacht_ u.a. auch von Facebook-Mitbegründer Chris Hughes finanziert wird. Man fordert mehr Wettbewerb, mehr Regulierung und letzten Endes die Zerschlagung der Konzerne. Eine Idee, die in Parlamenten und ihren Arbeitsgruppen immer dann kursiert, wenn mal wieder ein öffentlichkeitswirksam Skandal Furore macht. Was bleibt, ist die bittere Erkenntnis, dass ein ernsthaft konsequentes Vermeiden, ja gar ein Boykott der Tech-Konzerne so gut wie unmöglich ist. BTD entlarvt gnadenlos auch all diejenigen, die da behaupten, sie seien mitnichten auf derart Service angewiesen. Fazit_ man surft nicht mehr im Netz, hüpft allenfalls von Pfütze zu Pfütze.

https://bigtechdetective.net/
_____
Dateianhänge
was steckt dahinter.jpg
was steckt dahinter.jpg (64.46 KiB) 1889 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3462
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs milderWesten

subliminal seduction

Beitragvon riemsche » 27.05.2021, 18:50

Am 12. September 1957 wurden die Zuschauer in einem Autokino in Fort Lee, New Jersey, unwissentlich zu Versuchskaninchen eines psychologischen Experiments. James Vicary, ein zweiundvierzigjähriger Marketingberater, überzeugte die Kinobesitzer, Bilder mit einer Drei-Tausendstel-Sekunde über die Leinwand flimmern zu lassen, schneller als das Auge sehen kann. Während besagtes Publikum mit Kim Novak und William Holden in dem Film "Picnic" eher der leichten Kost frönte, sickerten solchermaßen versteckte Botschaften _"eat popcorn" + "drink Coca Cola"_ in s konsumierend Unterbewusstsein. Als Vicary den Test ein paar Tage später öffentlich publik machte, prahlte er damit, dass dies einen Anstieg der entsprechenden Umsätze um bis zu fünfzig Prozent zur Folge hatte. Er gehe davon aus, dass diese noch neue unorthodoxe Verkaufsmethode in Bälde unter Cineasten Schule macht. Na da hat aber wer geschäftig Follower gewaltig unterschätzt:
https://dokumen.pub/subliminal-seductio ... 90907.html
bookdownloadfile+ m.E. interessantes Citation preview (engl.)
_____
Dateianhänge
subliminal seduction.jpg
subliminal seduction.jpg (180.76 KiB) 1115 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3462
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs milderWesten

Re: lyrChai

Beitragvon riemsche » 07.06.2021, 13:45

geometrie für quereinsteiger – vorgegeben hintergrundsmusik ist zwar gewöhnungsbedürftig
dürft aber wegen untertitel und eigener playlist entspanntem unterricht nicht im wege stehen

https://www.youtube.com/watch?v=_76C4ADotQE
https://www.youtube.com/watch?v=keDSacqz52w
https://www.youtube.com/watch?v=7IdHcArrxvk
https://www.youtube.com/watch?v=aBIuMbUpttI
https://www.youtube.com/watch?v=APNmKnW70cY
https://www.youtube.com/watch?v=S6xiz3SOPjQ
https://www.youtube.com/watch?v=JGMaND8tQoM

feedback-fundstück zu letztem link:

Vaidik Khorasia vor 9 Monaten:
Change the map of India. It is showing wrong boundary of our country!

Sami Siddiqi vor 6 Monaten:
The guy who made this series has long been dead. Do you seriously think he's going to come back from Lord Yama's realm to fix it?
Petty problems like this are why Indians don't deserve the internet.

_____
frei bad.jpg
frei bad.jpg (255.07 KiB) 972 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3462
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs milderWesten

Pilzköpf

Beitragvon riemsche » 09.06.2021, 15:54

Im Hood Museum of Art des Dartmouth College in Hanover (New Hampshire) stieß man auf Artefakte, die der ursprüngliche Besitzer
mit folgender Notiz versah: »Ein Paar Pilztaschen. Hochzeitsgeschenk von indianischen Nachbarn.« Unter m Elektronenrastermikroskop dann die Bestätigung_ besagte Textilien bestanden aus den verschlungenen fadenförmigen Zellen eines eukaryotischen Lebewesens. Ein Forstpathologe verglich das Myzel mit den Beschreibungen heute bekannter Arten und bestätigte deren Herstellung aus Agarikon =Laricifomes officinalis. Dabei handelt es sich um eine zunehmend seltener werdend Spezies aus dem Reich der Fungi, die Bäume befällt und zerstört, mittlerweile jedoch zusammen mit den alten Wäldern im Westen der USA verschwindet. Dieser Pilz war für die Ureinwohner von großer Bedeutung. Er wurde entlang der gesamten pazifischen Nordwestküste für medizinische und spirituelle Zwecke genutzt. Wie aus der medizinischen Anthropologie bekannt, verwendete das Volk der Spokan im US-Bundesstaat Washington Matten aus Agarikon, um damit die Wiegen ihrer Nachkommenschaft auszulegen und Windelausschlag zu unterbinden. Zudem gibt es Berichte von Holzfällern aus dem 20. Jahrhundert, die mit dem Pilz Wunden versorgten. Die alten Griechen verwendeten ihn vermutlich zur Behandlung von Tuberkulose. Neuere Studien deuten darauf hin, dass Agarikon-Extrakte antibakterielle und antivirale Eigenschaften haben, ja womöglich sogar bei der Behandlung bestimmter Krebsarten eine Rolle spielen könnten. Wahrscheinlich schlummern weltweit in Museen und Sammlungen noch weitere Belege für seine Verwendung_ und vielleicht machten sich Betreiber folgender Website auch dort auf die Suche und kamen auf diese Art und Weise auf Ideen.

https://ecovativedesign.com/news/atlastfoodco
feast of the future & tools für s eigen mycelium
_____
Dateianhänge
pilzköpf.JPG
pilzköpf.JPG (196.6 KiB) 907 mal betrachtet

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3462
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs milderWesten

Re: lyrChai

Beitragvon riemsche » 14.06.2021, 11:06

ein naheliegend projekt das mich an s musisch
gymnasium der 70er in st.eiermark remembert
https://www.youtube.com/watch?v=itd1okd2Bwc
wünsch local follower ne schulzeit die s bringt
_____
Dateianhänge
lichtblick.jpg
lichtblick.jpg (102.31 KiB) 862 mal betrachtet


Zurück zu „Webseiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste