Besuch auf dem Bauernhof

Das Gästebuch: grüßen und gegrüßt werden. Wenn du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik auf dem Herzen hast, bist du hier goldrichtig.
Turmrot
Medusa
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2011, 01:17
Wohnort: Leverkusen

Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon Turmrot » 17.07.2011, 01:35

Dirk sagte:
Früher wollte ich gern, dass diese Forum möglichst groß wird und immerzu wächst. Aber inzwischen finde ich es eigentlich ganz gut, dass es hier so überschaubar und eher familiär ist. So ein bisschen wie ein Urlaub auf dem Bauernhof, wo man sich von der großen Stadt (Facebook, StudiVZ, usw.) erholen kann.


Hallo!

"Früher" war ich sehr oft hier, dann bin ich, um im Bild zu bleiben, in die große Stadt gezogen. Nun würde ich gerne öfter mal wieder auf dem Bauernhof vorbeischauen. :-)
Allerdings würde ich es als Etikettenschwindel sehen, das unter meinem alten Namen zu machen. Vieles hier ist für mich neu und die meisten Leute, die hier aktiv sind kenne ich nicht. Also denke ich, ich betrachte mich mal als einen Neueinsteiger, der ein paar der Leute, die hier aktiv sind, aus seiner wilden alten Zeit kennt.

Zu mir in Kürze: Ich bin ein Mann, weit jenseits der 30 (aber weit unterhalb der 50) und wohne bei Köln. Ich bin ein Schriftsteller, der im Moment viel schreibt und viel zu wenig liest. Nebenbei bin ich Redakteur, PR-Berater und Filmenthusiast.

Bis bald

Turmrot

hginsomnia
Klio
Beiträge: 590
Registriert: 03.09.2009, 05:04

Re: Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon hginsomnia » 18.07.2011, 07:33

Hallo,

du hast direkt mal eine schöne erste Kritik geschrieben, wie ich meine.

Willkommen zurück!

(wenn ich auch ein User bin, der nicht von den Anfangstagen dieses Forums berichten kann)

:-)

lg
hginsomnia

Turmrot
Medusa
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2011, 01:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon Turmrot » 18.07.2011, 15:04

Danke für das freundliche Willkommen. :-))

[) i r k
O livro Admin
Beiträge: 2915
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon [) i r k » 18.07.2011, 18:09

Welcome back.

Wenn derart krumme Vergleiche solche Effekte zeitigen, sollte ich wohl öfter welche in die Welt setzen. :-D

Na dann: fröhliches Nadel-im-Heuhaufen-Suchen, Traktorfahren, Hühner-die-Eier-unterm-Hintern-Wegklauen, Schweine zurück in den Stall treiben wünsche ich -- und was man sonst noch so auf einem Bauernhof macht (ach ja, Ponyreiten, unbedingt Ponyreiten)! Wofür diese Vergleiche stehen, muss ich mir dann allerdings noch überlegen...

MfG,
[) i r k
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3081
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

Re: Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon riemsche » 18.07.2011, 18:59

abiz spät _hardcore workoholicTage (:->))
auch von mir ein herzlichesWelcomeBack
riemsche

ps. wie ich sehe, widmest du dich mit viel erfahrung in sachen fliesstext intensiv der prosaEcke im forum. ich habs mir zwar auch schon mehrmals vorgenommen, aber dann doch wegen meinem schwerpunkt lyrik und der sonstigen eigenen umfangreichen toDo-liste irgendwie nie geschafft. danke für ein paar gewissensbisse weniger :-)

Turmrot
Medusa
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2011, 01:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon Turmrot » 18.07.2011, 22:32

@Dirk: Mir fällt eigentlich zu jeder Deiner Metaphern was ein, ausser zum Träkerfahren. :-D

@riemsche: Wobei das mit der Prosa so eine Sache ist - ich habe mir nicht zufällig zuerst einen kurzen Text gelesen. Mein Newbee-Status bringt mit sich, dass ich noch nicht einschätzen kann, wer hier oft mitliest und wer nicht. Das muss ich noch herausfinden. Denn so ein 25.000 Zeichen Werk zu lesen und mit Senf zu bestreichen, nur um dann herauszufinden, dass der Autor vor zwei Monaten mal alle Foren dieser Welt damit befruchtet hat, um dann nie wieder aufzutauchen, das kann unglücklich machen. ;-)

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3081
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

Re: Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon riemsche » 19.07.2011, 19:17

och nicht doch. schlimmer wärs, den guten senf zu unterdrücken und _kommt zu allem unglück :-) auch vor_ sich irgendwann die leidige frage stellen zu müssen, warum zum kuckuck man ihn damals nicht aus der tube gelassen hat.

Turmrot
Medusa
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2011, 01:17
Wohnort: Leverkusen

Re: Besuch auf dem Bauernhof

Beitragvon Turmrot » 20.07.2011, 11:27

Manche sagen so, manche sagen so. Senf den man für schmackhaft oder nützlich hält sollte man natürlich großzügig verteilen. Aber wenn ich den Drang habe, mir einen halben Liter Senf in die Hand zu drücken und sie jemandem brüllend ins Gesicht zu reiben... dann warte ich mal besser ein wenig ab. ;-)


Zurück zu „Prolog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste