Möchte mich vorstellen

Das Gästebuch: grüßen und gegrüßt werden. Wenn du Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik auf dem Herzen hast, bist du hier goldrichtig.
Dimitrios
Kerberos
Beiträge: 2
Registriert: 12.01.2013, 16:39

Möchte mich vorstellen

Beitragvon Dimitrios » 19.01.2013, 00:40

Hallo liebe Forumskollegen,

wie auch ihr, zähle ich mich zur schreibenden Zunft. Bei mir hat das eine "journalistische" und eine literarische Seite.
Seit 2008 arbeite ich als freiberuflicher Onlinejournalist mit Schwerpunkt Film. Ich verfasse Filmkritiken und Newsbeiträge
für mittlere und größere Filmportale wie MovieMaze.de und Spielfilm.de; und führe auch Interviews mit Schauspielern und Regisseuren.
Früher (als Jugendlicher) habe ich zudem viele Shortstories geschrieben. Das ist lange her... und damals habe ich das irgendwann
aufgegeben. Vor ein paar Jahren trat nun ein Kollege an mich heran (er betreibt gemeinsam mit ein paar Freunden eine Lesebühne
in Köln) und fragte mich, ob ich nicht auch mal dort einen, wenn möglich humoristischen und selbstgeschriebenen(!), Beitrag lesen wolle.

So begann ich wieder mit dem literarischen Schreiben. Inzwischen sind einige Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht worden, und im Sommer
erscheint nun meine erste Solo-Publikation, eine Novelle mit dem Titel "Das Lied des Schamanen", ein Mysterywestern-Horror-Mix. Des weiteren
betreibe ich inzwischen selber eine kleine Independent-Lesebühne (kein Poetry-Slam, sondern ein liebevolles Miteinander!), die auf den Namen
"Katze aus dem Sack" hört. Ein Zeitlang sind wir in Köln aufgetreten, dann ein paar Mal in Aachen, kürzlich in Bonn. Infos zur Lesebühne
gibt es auf meiner Webseite: www.meinwortgewandt.de, bald auch auf einer eigenen.

Ich freue mich hier im Forum interessante Menschen kennen zu lernen, über Literatur zu diskutieren, vielleicht auch eigene Texte zur Beurteilung
einzustellen. Darüber hinaus suche ich auch neue Autoren, die Lust haben regelmäßig oder gelegentlich auf einer nichtkommerziellen Lesebühne
im Raum Köln-Bonn, ihre eigenen Texte einem wohlgesinnten Publikum vorzustellen. Dazu werde ich aber noch einen seperaten Eintrag verfassen.

Soweit fürs Erste, fühlt euch alle gegrüßt

- Dimitrios

riemsche
Dionysos
Beiträge: 3075
Registriert: 02.11.2006, 21:38
Wohnort: Österreichs wilderWesten

Re: Möchte mich vorstellen

Beitragvon riemsche » 04.05.2013, 09:04

klingt interessant. und ja, mach das mit der lesebühne. vor neuem publikum isses immer was besonderes, was da an wohlwollend bis irritiert kritischem feedback rüberkommt. willkommen hier im forum, wo in letzter zeit (wegen eingespielter mechanismen?) die diskussion bis auf wenige ausnahmen abiz im treibsand verläuft. oder gar nicht stattfindet. aber vielleicht ändert dein input da abiz was dran. wär ne feine sache.
lGriemsche


Zurück zu „Prolog“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste