lit.Cologne

Wer wann wo? Termine und Reviews von Lesungen, Poetry-Slams, Wettbewerben, Workshops, Buchmessen. Suche. Tausche. Biete.

lit.Cologne

Beitragvon KaRe » 23.12.2007, 18:17

Seit zwei Wochen gibt es Karten für die lit.Cologne und eine Menge gute und günstige Plätze sind jetzt schon vergeben, habe ich mir sagen lassen. Also, bei Interesse ran an die Karten! Das Programm verspricht so einiges:

http://www.litcologne.de
es wäre gar nicht so schön ohne mäntelchen, wenn man keines hätte
KaRe
Orpheus
 
Beiträge: 268
Registriert: 16.12.2007, 15:11
Wohnort: Jena

Re: lit.Cologne

Beitragvon [) i r k » 24.12.2007, 01:30

Yes. Habe das Programm schon mal durchgeblättert - sieht vielversprechend aus. Obwohl sich da auch einiges an Prominenz versammelt - und ich mich gefragt habe: Was haben die mit Literatur zu tun? Hatte mich da spontan an Frau Berg auf der Frankfurter Buchmesse erinnert. Querverweis:

http://www.literaturforum.net/viewtopic.php?t=2237


Spontan interessieren würde mich aber folgendes:

http://www.litcologne.de/va/290208/02.php
Den Mann würde ich gern mal live sehen.

http://www.litcologne.de/va/290208/04.php
Ein Thema, von dem auch in diesem Forum oft die Rede ist. ;-)

http://www.litcologne.de/va/030308/29.php
Schon allein der Titel macht mich neugierig: "Meine Phantasie ist zu allem fähig."

http://www.litcologne.de/va/030308/36.php
Eins meiner Lieblingsthemen: Amerika aus anderen Blickwinkeln betrachtet. Kritisch, aber nicht monoton.

http://www.litcologne.de/va/050308/54.php
Interessantes Gedankenexperiment und nun, hat hier nicht letztens von einem Rapper gleichen Namens geschrieben?

http://www.litcologne.de/va/050308/55.php
Ich glaube nicht, dass ich das kaufen würde. Aber anschauen schon.

http://www.litcologne.de/va/060308/62.php
Gleicher Jahrgang wie ich, gleiche Heimat, schon deswegen... aber der Titel klingt auch interessant.

http://www.litcologne.de/va/060308/63.php
Da muss ich hin (wenn's noch Karten gibt)!

http://www.litcologne.de/va/060308/66.php
Quellcode ist eh interessant, wenn man in der Branche arbeitet...

http://www.litcologne.de/va/060308/67.php
Diesen Herren habe ich schon live gesehen, allerdings noch nicht lesend.

http://www.litcologne.de/va/070308/83.php
Für alle Traumkonvuluten. ;-)

http://www.litcologne.de/va/080308/87.php
Sowohl den Lyriker, wie den Maler würde ich gern mal live sehen.

http://www.litcologne.de/va/080308/92.php
Jemand, den ich schon nach der ersten Platte für einen großen Lyriker hielt, nach der zweiten war ich mir dann nicht mehr so sicher (aber das ist eine andere Story).

Oh, quälendes Wählen!

[) i r k
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)
[) i r k
O livro Admin
 
Beiträge: 2896
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: lit.Cologne

Beitragvon Besucher » 24.12.2007, 14:18

Eine große Auswahl, aber du hast sie ja dankenswerterweise schon eingegrenzt.

100 Bücher - 100 Träume 24 Stunden lang, Kafka in 4 Stunden; bei kostenlosem Eintritt. Martin Walser beim WDR, Wallraff in der Uni im und über den Moscheenstreit, Alice Schwarzer auf dem Rhein.

Köln gefällt mir.
Besucher
 

Re: lit.Cologne

Beitragvon KaRe » 08.03.2008, 13:36

jetzt live,
noch bis 22 Uhr,
Lesungen aus dem WDR-Funkhaus:


http://www.wdr.de/wdrlive/audioevent/livestream.phtml


es geht um Träume,
in dieser Stunde geht´s um politische Träume,
zum Beispiel um das "Einkommen für alle" von Götz Werner.

der lit.cologne-Literaturmarathon ist äußerst zu empfehlen,
wahnsinnsStimmen, gute Musik und sehr gute Stimmung!
und natürlich, alles gratis, wie sich das gehört.

auf www.100buecher.de gibt´s weitere infos


schönen gruß,
KaRe
es wäre gar nicht so schön ohne mäntelchen, wenn man keines hätte
KaRe
Orpheus
 
Beiträge: 268
Registriert: 16.12.2007, 15:11
Wohnort: Jena

Re: lit.Cologne

Beitragvon [) i r k » 08.03.2008, 13:41

und der gratiskaffe im funkhaus ist auch echt lecker. :-)
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)
[) i r k
O livro Admin
 
Beiträge: 2896
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: lit.Cologne

Beitragvon [) i r k » 08.03.2008, 13:42

Götz Werner klingt ein bisschen nach Friedrich Engels, oder?
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)
[) i r k
O livro Admin
 
Beiträge: 2896
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: lit.Cologne

Beitragvon [) i r k » 08.03.2008, 13:44

Was auch sehr beeindruckend ist (und war) sind die Live-Illustrationen zu den Lesungen. Dabei kann man vor Ort direkt über eine Leinwand, dem Malenden, Illustrierenden, Karikuristen direkt "über die Schulter" und auf die Finger schauen.

Im Foyer des WDR werden die Bilder dann für einen guten Zweck verkauft.
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)
[) i r k
O livro Admin
 
Beiträge: 2896
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: lit.Cologne

Beitragvon KaRe » 08.03.2008, 14:38

und der gratiskaffe im funkhaus ist auch echt lecker. :-)


der gratistee auch, also ich trinke auch in der nacht nur tee B-)
es wäre gar nicht so schön ohne mäntelchen, wenn man keines hätte
KaRe
Orpheus
 
Beiträge: 268
Registriert: 16.12.2007, 15:11
Wohnort: Jena

Re: lit.Cologne

Beitragvon KaRe » 08.03.2008, 14:39

Götz Werner klingt ein bisschen nach Friedrich Engels, oder?


meinst du jetzt vokaltechnisch oder inhaltlich? Ich bin kein Engelskenner.
es wäre gar nicht so schön ohne mäntelchen, wenn man keines hätte
KaRe
Orpheus
 
Beiträge: 268
Registriert: 16.12.2007, 15:11
Wohnort: Jena

Re: lit.Cologne

Beitragvon KaRe » 08.03.2008, 14:45

ja, die illustrationen zu den Science-Fiction-Texten waren schön bunt, und auch mal verträumt. von stephanie (ich glaube, das ist ihr vorname) seidel zum beispiel, die auch, wie erzählt wurde, bei der DB im Zugbistro arbeitet, was ich bemerkenswert finde.
Die originalen Illustrationen für einen guten Zweck gibt´s übrigens für € 50,- zu erstehen.
ein paar wenige der zahlreichen Illustrationen gibt es hier zu sehen,

http://www.wdr.de/themen/kultur/literatur/100_buecher/mo/fotos.jhtml?bseite=1

leider sind es nicht die schönsten, und im Original sieht es sowieso viel schöner aus... also, einfach selbst im funkhaus vorbeischauen, wenn die gelegenheit da ist, und einen blick auf die details werfen.
es wäre gar nicht so schön ohne mäntelchen, wenn man keines hätte
KaRe
Orpheus
 
Beiträge: 268
Registriert: 16.12.2007, 15:11
Wohnort: Jena

Re: lit.Cologne

Beitragvon [) i r k » 08.03.2008, 15:01

und der gratiskaffe im funkhaus ist auch echt lecker. :-)
der gratistee auch, also ich trinke auch in der nacht nur tee B-)

ja, aber vielleicht wären wir noch da, wenn du auch vom leckeren wdr-kaffe getrunken hättest. :-p
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)
[) i r k
O livro Admin
 
Beiträge: 2896
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: lit.Cologne

Beitragvon KaRe » 08.03.2008, 15:01

Tango!
Ich mag Akkordeon.
Die Livemusik ist sehr gut ausgewählt.

In der Nacht so nach vier oder war es inzwischen sechs? gab es halbelektronisches, oder ganz, und die Klänge haben sehr gut in die Stimmung reingepasst. Zu dem Zeitpunkt ging es um Träume, richtige, "schwere Träume", "Übung der Nacht" oder die "Kunst des Träumens"...derlei Titel. "Radar" heißt die Band, die Typen kamen mir irgendwie bekannt war. Ich bin mir nicht sicher, aber vielleicht war das an der E-Gitarre ein frischer Kommilitone von mir...

und auch davor, wie hieß der sänger? Er hat zwar immer ein bischen gejault, aber doch irgendwie ganz gefühlvoll... und er war mir ganz sympathisch, in seinem weißen Cordanzug und dem lockigen wuschelkopf... und erschien auch schon etwas bekannter zu sein..., aber da kenne ich mich offensichtlich nicht so aus.
es wäre gar nicht so schön ohne mäntelchen, wenn man keines hätte
KaRe
Orpheus
 
Beiträge: 268
Registriert: 16.12.2007, 15:11
Wohnort: Jena

Re: lit.Cologne

Beitragvon KaRe » 08.03.2008, 15:08

ja, aber vielleicht wären wir noch da, wenn du auch vom leckeren wdr-kaffe getrunken hättest. :-p


dann würde ich jetzt schweißgebadet, zitternd im Foyer auf einer der tierfelle, künstliche hoffe ich, liegen, mit noch glasigeren augen als ich eh schon heute um halb acht hatte, oder wann waren wir zu Hause?
und wer weiß, vielleicht wäre es mir dabei gut ergangen..., zumindest irgendwie... schließlich wäre ich dann wohl irgendwann eingeschlafen, so wie die anderen, die da auf ihren isomatten, unter den schlafsäcken und in den Ledersesseln lagen...
hoffentlich wäre ich dann eingeschlafen.
es wäre gar nicht so schön ohne mäntelchen, wenn man keines hätte
KaRe
Orpheus
 
Beiträge: 268
Registriert: 16.12.2007, 15:11
Wohnort: Jena

Re: lit.Cologne

Beitragvon [) i r k » 08.03.2008, 15:10

von stephanie (ich glaube, das ist ihr vorname) seidel zum beispiel

Die Frau war der Hammer!
:applaus: :applaus: :applaus:

(Das :applaus: musste ich jetzt noch mal nachholen, weil die Moderatorin ein bisschen zuviel geplappert hat und uns keine Chance gegeben hat, Frau Seidel angemessen zu würdigen, als sie den Kleinensaal verließ.)
ein paar wenige der zahlreichen Illustrationen gibt es hier zu sehen,

http://www.wdr.de/themen/kultur/literatur/100_buecher/mo/fotos.jhtml?bseite=1

Die sind aber vom Marathon 2005. ;-)

Hey, jetzt kommt Georges Orwell!

Bradbury und Dick waren auch schon dran. Bradburys "Das Kinderzimmer" fand ich wirklich sehr beeindruckend und modern. Und Nostradamus. Aber letzterer eher etwas "humoristisch".

Oh, sehe gerade, KaRe, George Orwells "1984" haben wir verpasst. Das war vor 22 Uhr.
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)
[) i r k
O livro Admin
 
Beiträge: 2896
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: lit.Cologne

Beitragvon [) i r k » 08.03.2008, 15:14

dann würde ich jetzt schweißgebadet, zitternd im Foyer auf einer der tierfelle, künstliche hoffe ich, liegen, mit noch glasigeren augen als ich eh schon heute um halb acht hatte

Ja, aber in meinen Armen. :-*

Der Tango ist schön, ja, der hätte heute Nacht auch gut gepasst. Aber "Radar" waren schön sphärisch und verträumt.
"du trittst da fast in die fußstapfen des unseligen dr goebbels und seiner zensur und verdammungsmaschine." (Ralfchen)
[) i r k
O livro Admin
 
Beiträge: 2896
Registriert: 19.01.2002, 21:41
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu Schwarzes Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron