Aliens und Menschen

In diesem Forum kann sich jeder mit seinem Text der Kritik des Publikums stellen. Selbstverständlich auf eigene Gefahr ...
Pentzw
Klio
Beiträge: 549
Registriert: 11.04.2011, 19:59

Aliens und Menschen

Beitragvon Pentzw » 12.03.2017, 13:17

Meister Alien schaute zum Mond, der in seiner vollen Runde glänzte. Alien glaubte zu wissen, dass der Mond nur deshalb so hell schien, weil er von einem anderen Körper, der Sonne, beschienen wurde. Der Mond selbst war außerstande, Licht zu spenden.
Für Alien gab es das Wort „glauben“ nicht. Also muss man sagen: Alien wusste, dass der Mond von der Sonne erhellt wurde, das ihm zugesandte Licht weitergab und so den Menschen in der Nacht erhellte.
Mensch bezweifelte dies aber.
Von daher kam es zwischen Mensch und Alien immer wieder zu Konflikten, Spannungen und Auseinandersetzungen.
Aliens Oberhaupt, der die besseren Waffen hat, weil er die Naturgesetze besser beherrscht und versteht, unterdrückt die Menschen – sagten die meisten der Menschen.
Und es kommt immer wieder zu einer Begegnung zwischen dem Alienführer und dem der Menschen – damit die Kluft zwischen beiden überbrückt werden konnte. Beide waren nervös, wenn sie nicht miteinander redeten, denn wer wusste es, und ihre Spionageagenten waren auch nicht allmächtig, was der andere gerade im Schiulde führte. Vor allem der Mensch suchte diese Gespräch, weswegen, wird aus einem solchen heraus nur zu verständlich.
Mensch: „Ihr wollt, dass wir so leben wie ihr. Euere Gesetze, Bräuche und Sitten übernehmen?“
Alien: „Jawohl!?
M: „Warum?“
Alien: „Weil unser Gott größer als euerer ist.“
M: „Euerer wäre größer. Warum?“
Alien: „Beherrschen wir nicht den Kosmos, die Natur, die Welt? Beweis sind unsere besseren Waffen.“
M: „“Ja. Aber ihr habt Alienopfer, ihr tötet Eueresgleichen.“
A: „Nur um Frieden zu schaffen. Ja eben, zu ehren unseres Gottes. Des Friedensgottes.“
M: „Das beweist, dass Euer Gott nicht besser ist als unserer, wenn ihr Leben opfern müsst. Mächtiger, vielleicht, offenbar ist er schon, aber nicht besser. Unserer ist der Bessere. Wir lassen alle Kreaturen möglichst so leben wie sie sind.“
A: „Gut, wenn ihr nicht unseren Gott annehmt, werdet ihr die Allmacht von ihm zu spüren bekommen. Außerdem, ihr, ihr Menschen unterdrückt auch Menschen. Die eine Hälfte die andere. Bald werden alle nur noch an Eueren, einen Gott glauben.“
M:“ Hm. Schauen Sie, die Mehrheit der Menschen hängt an einem Glauben, der die Hälfte ihrer Gläubigen unterdrückt und also barbarisch ist. Und doch ist es die Mehrheit der Menschheit. Sie könnten mit ihrer Technik diese Menschen in Schach halten und auf den rechten Weg führen und doch will es die Mehrheit der Menschen anders, barbarisch. Werden Sie also ihre Bomben auf die Menschen werfen?“

© werner pentz

Zurück zu „Texte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste