Im Traum

Du schreibst Gedichte? Laß sie nicht in einer Schublade verschimmeln! Menschenbeifall wirst Du hier finden, aber auch Kritik und Rat.
gelbsucht
Pegasos
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2002, 20:55
Wohnort: Das Dorf der Dussel an der Düssel

Im Traum

Beitragvon gelbsucht » 03.06.2002, 20:52

Im Traum

In deinen Augen glänzt
der Himmel und das Licht,
und strahlend: dein Gesicht
von Freude unbegrenzt.

Ich seh dich lange an,
erschreckt, wie schön du bist,
daß mir im Herzen ist,
ich müßt zergehn daran.

Die Angst kam mit dem Traum,
der mich des nachts befiel.
Er trieb ein böses Spiel,

Noch fasse ich es kaum.
Den stumpfen Sternen gleich!
Ich sah dich - tot und bleich.
"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung." (Heinrich Heine)

Archäopterix
Medusa
Beiträge: 36
Registriert: 06.06.2002, 14:53
Wohnort: Bayern

Re: Im Traum

Beitragvon Archäopterix » 06.06.2002, 15:21

Hallo gelbsucht,

Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich einfach nur sage, das mich dieses Gedicht gleichzeitig berührt und erschreckt hat.
Das Schöne und das Schreckliche so nah und doch der Schrecken nur im Traum...

Faszinierend und bewundernswert finde ich ausserdem, dass du ein Sonett nach allen Regeln der Kunst schreiben kannst;-)

LG
Archäopterix
In mir schlummert ein Genie - nur wird das Biest nicht wach...

gelbsucht
Pegasos
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2002, 20:55
Wohnort: Das Dorf der Dussel an der Düssel

Re: Im Traum

Beitragvon gelbsucht » 06.06.2002, 19:38

Hallo A-opterix,

willkommen an diesem Orte, wo hübsche Täubchen ebenso gerupft werden, wie pechschwarze Krähen. :-D

Erst dachte ich, du willst mir nur schmeicheln, denn ehrlich gesagt, ich find das Gedicht selbst nicht so gut. Aber dann hab ich deine Homepage besucht und muß einsehen, daß du es wohl doch ernst mit mir meinst. Dafür mein Dank.

"Das Schöne und das Schreckliche so nah ..." Ja, das ist ein superaltes Thema, das ich leider schlecht umgesetzt habe: jemand wird, weil er etwas oder jemand furchtbar liebt, von Angst erfüllt, das Geliebte/den Geliebten zu verlieren. Das Gedicht ist aber recht lasch geworden und der Thrill, der am Ende entstehen sollte, den hab ich grandios vergeigt. Aber ich will es dir nicht schlecht machen ... die Geschmäcker sind halt verschieden.

MfG,
gelbsucht
"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung." (Heinrich Heine)

Archäopterix
Medusa
Beiträge: 36
Registriert: 06.06.2002, 14:53
Wohnort: Bayern

Re: Im Traum

Beitragvon Archäopterix » 07.06.2002, 16:08

Hallo gelbsucht,

über die Verstümmelung meines Namens brauche ich jetzt ja nichts mehr sagen:-D .

Wenn ich etwas/jemanden lobe meine ich es grundsätzlich ernst,du nicht?
Und wie du ja inzwischen sicherlich festgestellt hast, haben wir offensichtlich nicht den selben Geschmack...

Ob ich mit der Art, wie ihr hier kritisiert zurecht komme, weiss ich noch nicht, aber ich weiss, dass es nicht meine Art ist, mich auszudrücken. Ich hoffe ihr schafft es, mich so zu nehmen, wie ich bin, auch wenn ihr von mir keine Kritiken lesen werdet, wie ich sie in einer Gedichtinterpretation in der Schule schreiben würde. Privat kritisiere ich mit dem Herzen.

Ich freue mich auf weiteren Dialog mit dir und allen anderen mit denen ich noch nicht gesprochen habe.

Was soll das überhaupt heißen, du musstest auf meine Homepage um mir zu glauben?!?

LG
Archäopterix
In mir schlummert ein Genie - nur wird das Biest nicht wach...

gelbsucht
Pegasos
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2002, 20:55
Wohnort: Das Dorf der Dussel an der Düssel

Re: Im Traum

Beitragvon gelbsucht » 07.06.2002, 18:55

Hello again,
Wenn ich etwas/jemanden lobe meine ich es grundsätzlich ernst, du nicht?
Doch schon, aber es gibt ja auch Menschen, die dir schmeicheln, damit ihre eigenen Gedichte besser bewertet werden. Aber es mit aufrichtigen Menschen zu tun zu haben, ist natürlich -wenn auch nicht immer so süß und schmeichelhaft- immer besser.
Ob ich mit der Art, wie ihr hier kritisiert zurecht komme, weiss ich noch nicht, aber ich weiss, dass es nicht meine Art ist, mich auszudrücken.
Welche Art wäre das denn?
Ich hoffe ihr schafft es, mich so zu nehmen, wie ich bin
Wir werden uns Mühe geben ;-)
Privat kritisiere ich mit dem Herzen.
Wir wollen hier auch nicht Schulinterpretationen betreiben. Um Gottes willen. Aber Argumente sind uns schon wichtig und nicht nur so platte Aussagen wie: Find ich gut, find ich doof etc. Vielmehr sollte sich zum Herz auch etwas Verstand gesellen.
Was soll das überhaupt heißen, du musstest auf meine Homepage um mir zu glauben?!?
Da verdrehst du in deiner Frage, was ich eigentlich habe sagen wollen. Ich meinte: nachdem ich eure Homepage besucht und die Gedichte dort gelesen habe, konnte ich verstehen, daß dir dieses Sonett tatsächlich zusagt.

Liebe Grüße,
gelbsucht
"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung." (Heinrich Heine)

Archäopterix
Medusa
Beiträge: 36
Registriert: 06.06.2002, 14:53
Wohnort: Bayern

Re: Im Traum

Beitragvon Archäopterix » 07.06.2002, 21:41

Guten Abend! (ich denke etwas Abwechslung auch in der Begrüßung lockert die Atmosphäre deutlich auf),

Ich habe den Eindruck, dass hier sehr detailiert und ernsthaft kritisiert wird. Leider kommt es manchmal etwas schroff rüber.
Für mich ist das eine neue Erfahrung, dass sich jemand wirklich mit meinen Gedichten beschäftigt und seine Meinung offen dazu sagt. Die Tatsache, dass sich jemand auf meine Gedichte einlässt und mir seine Meinung dazu offen sagt, gefällt mir ganz gut. Allerdings freue ich mich auch über ein einfaches "gut gemacht":-))
Für mich ist euer Forum die erste Möglichkeit die Gedichte anderer offen zu besprechen, ich werde mich also bemühen konstruktiv mit euren Texten umzugehen.

LG
Archäopterix
In mir schlummert ein Genie - nur wird das Biest nicht wach...

gelbsucht
Pegasos
Beiträge: 1105
Registriert: 25.04.2002, 20:55
Wohnort: Das Dorf der Dussel an der Düssel

Re: Im Traum

Beitragvon gelbsucht » 07.06.2002, 21:58

Moin Archäopterix,
Leider kommt es manchmal etwas schroff rüber.
Das stimmt wohl: uns ungehobelten Bauerntrampeln fehlt es halt manchmal an der nötigen contenance. ;-)

Was du weiterhin sagst, klingt für mich vielversprechend. Laß mich darum ein Wort von dir aufgreifen: Ich freue mich auf den weiteren Dialog mit dir!

bis denn,
gelbsucht
"Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung." (Heinrich Heine)


Zurück zu „Gedichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Feedfetcher und 22 Gäste